01.03.01 21:20 Uhr
 55
 

Salzsäure wäre noch harmlos dagegen gewesen, als das was ihr ins Auge kam

Einer 32-jährigen Ärztin, Lucia Cainelli wurde in Innsbruck/Tirol nicht Salzsäure, wie ursprünglich vermutet, sondern Natronlauge ins Gesicht geschüttet.

Insbesondere beide Augen wurden dadurch schwer verletzt. Eine Spezialoperation mit Biopflaster aus Mutterkuchen kann vielleicht 1 Auge retten.

Bereits vor einigen Tagen war auf die Trientiner Ärztin das Attentat verübt worden. Ihre Schwester blieb seither bei ihr im Spital.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: haraldh1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auge
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?