01.03.01 21:13 Uhr
 3.096
 

"Grenzenlose Dummheit" machte den Hack des Jahrtausends kinderleicht

Die Schweizer Wochenzeitung enthüllte neue Details über den WEF-Hack: Die Administratoren machten große Konfigurationsfehler, so dass es für die Hacker kinderleicht war an geheime Daten zu kommen.

So löste ein Portscan der Hacker keinen Alarm aus. Dadurch fanden sie heraus, dass WEF unter Windows 2000 'läuft'. Der nächste gravierende Fehler der Admins: Sie änderten das Passwort nicht.

Doch was noch schlimmer war ist, dass auf genau diesem Server auch noch alle Datenbestände lagerten. Die Schweizer Wochenzeitung fand das nahezu skandalös und sprach von 'grenzenloser Dummheit' der Administratoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ° spiritus °
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Grenze, Hack, Dummheit, Jahrtausend
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?