01.03.01 21:41 Uhr
 15
 

Weitere Strafen gegen Autohersteller

Der EU-Wettbewerbskommissar Karel Van Miert kündigte nun an, dass man noch härter gegen die Autohersteller vorgehen will. Nach weiteren Beschwerden aus ganz Europa sagte er: 'Wir sammeln die Beweise'. Danach sollen dann Strafen folgen.

Es wurden Stimmen aus den Niederlanden laut, die meinten, dass VW-Fabrikate immer noch nicht an Deutsche Staatsbürger verkauft werden dürften.

'Um es noch einmal klar zu sagen: Autohersteller dürfen ihre Händler nicht daran hindern, Autos an ausländische Kunden zu verkaufen', sagte Van Miert.
Bereits im Januar musste VW 200 Millionen Mark zahlen, wegen Benachteiligung deutscher Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Judgement
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Strafe, Weite, Autohersteller
Quelle: www.carnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?