01.03.01 21:41 Uhr
 15
 

Weitere Strafen gegen Autohersteller

Der EU-Wettbewerbskommissar Karel Van Miert kündigte nun an, dass man noch härter gegen die Autohersteller vorgehen will. Nach weiteren Beschwerden aus ganz Europa sagte er: 'Wir sammeln die Beweise'. Danach sollen dann Strafen folgen.

Es wurden Stimmen aus den Niederlanden laut, die meinten, dass VW-Fabrikate immer noch nicht an Deutsche Staatsbürger verkauft werden dürften.

'Um es noch einmal klar zu sagen: Autohersteller dürfen ihre Händler nicht daran hindern, Autos an ausländische Kunden zu verkaufen', sagte Van Miert.
Bereits im Januar musste VW 200 Millionen Mark zahlen, wegen Benachteiligung deutscher Kunden.


WebReporter: Judgement
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Strafe, Weite, Autohersteller
Quelle: www.carnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?