01.03.01 20:49 Uhr
 10
 

In Großbritannien wird das Fleisch knapp!

Die ganzen Maßnahmen die nötig waren um die Maul- und Klauenseuche in Großbritannien einzudämmen, bekommen jetzt die Verbraucher zu spüren. Einige Supermarktketten haben schon kein Fleisch mehr im Angebot.

Um die drohenden Versorgungsengpässe abzuwenden, versucht die Regierung trotz der strengen Verbote eine Möglichkeit zu finden Tiertransporte durchzuführen.

So sollen die Transporte über besonders kontrollierte Routen zu desinfizierten Hochsicherheits-Schlachthäusern führen. Damit soll verhindert werden, dass sich gesunde Tiere anstecken könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Fleisch
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?