01.03.01 20:34 Uhr
 9
 

Brand im AKW Temelin - nun soll es weiter offline bleiben

Am Dienstag brannte es in dem AKW Temelin. Jedoch sei dieses nur ein kleines Feuer gewesen und nur die nicht-atomaren Stationen seien davon betroffen gewesen, so die AKW-Sprecher.

Jedoch sei es mit der Informationsausgabe etwas bescheiden gestellt - denn an diesem Dienstag waren Journalisten eingeladen worden - und diesem wurde von dem Vorfall erst einmal nichts erzählt.

Nun meinen die Umweltschützer, dass dieser Vorfall ein gutes Argument sei, dass AKW weiter abgeschaltet zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luna Lucens
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?