01.03.01 20:20 Uhr
 6
 

Krankenkasse kontra Ärztekammer

Österreich: Nun ist auch die dritte Verhandlungsrunde im Streit um die Neuordnung der Krankenkassen-Beiträge und Leistungen ergebnislos beendet worden.

Die Ärzte lehnten dieses ab, da 1,5 Milliarden S im Ärztebereich eingespart werden sollte.
Auch werde von einigen Stimmen gefordert, die Ambulanzgebühr zurückzunehmen.

Aber langfristig, so die Befürworter, müssten entweder die Beiträge erhöht oder die Leistungen gesenkt werden.


WebReporter: Luna Lucens
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arzt, Krank, Krankenkasse, Ärztekammer
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?