01.03.01 18:32 Uhr
 83
 

Nahm schon Shakespeare Drogen?

Bei einer Ausgrabung in Stratfort-upon-Avon entdeckten Wissenschaftler 24 Pfeifenfragmente mit Spuren von Kokain, Marihuana und Cannabis. Gegraben wurde an der Stelle an der früher Shakespeares Haus stand.

Ob der Dichter selber Drogen konsumiert hat, ist jedoch ungewiss.
Mit diesem Fund wurde erstmals bewiesen, dass auch schon zu diesen Zeiten Kokain in England im Umlauf war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tokra17
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Droge, Shakespeare
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?