01.03.01 17:47 Uhr
 22
 

Microsoft hält Erdbeben stand

Das Erdbeben gestern im Nordwesten der USA hat Microsoft kaum gespürt.
Zwar wurde der Firmensitz beschädigt, es ein aber kein großer Schaden zu verzeichnen.

Als das Beben losging, hielt Bill Gates gerade eine Rede in Seattle.
Mitten in der Rede ging das Beben los und Teile von der Decke stürzten zu Boden.
Die Zuhörer verließen in Panik den Raum.
Bill Gates blieb cool und verließ langsam die Bühne.

Der Gesamtschaden, den das Beben anrichtete, beläuft sich auf umgerechnet 2 Milliarden DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Erdbeben
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch Launch ohne Virtual Console
Resident Evil 7 - Chris Redfield DLC kostenlos
Fußball: Jamie Vardy bestreitet an Rauswurf des Trainers beteiligt zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?