01.03.01 17:47 Uhr
 22
 

Microsoft hält Erdbeben stand

Das Erdbeben gestern im Nordwesten der USA hat Microsoft kaum gespürt.
Zwar wurde der Firmensitz beschädigt, es ein aber kein großer Schaden zu verzeichnen.

Als das Beben losging, hielt Bill Gates gerade eine Rede in Seattle.
Mitten in der Rede ging das Beben los und Teile von der Decke stürzten zu Boden.
Die Zuhörer verließen in Panik den Raum.
Bill Gates blieb cool und verließ langsam die Bühne.

Der Gesamtschaden, den das Beben anrichtete, beläuft sich auf umgerechnet 2 Milliarden DM.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Erdbeben
Quelle: de.internet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?