01.03.01 14:02 Uhr
 1.167
 

Haschisch heilt eine schulmedizinisch schwer heilbare Krankheit

Die Hannoveranerin Frau Müller-Vahl hat erste Erfolge in der Heilung der schweren Krankheit Tourette-Syndrom (TS) erreicht.

Bei der schweren Krankheit bekommen die Patienten sogenannte Tics, was sich z.B. in Fluchen oder Zwangshandlungen äußert.

Durch die Einnahme von Cannabis hat sich bei 82% der Personen eine Verbesserung der Krankheit herausgestellt, die Tics werden deutlich vermindert und fallen bei manchen ganz weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: USBroker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krank, Krankheit, Haschisch
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe