01.03.01 14:02 Uhr
 1.167
 

Haschisch heilt eine schulmedizinisch schwer heilbare Krankheit

Die Hannoveranerin Frau Müller-Vahl hat erste Erfolge in der Heilung der schweren Krankheit Tourette-Syndrom (TS) erreicht.

Bei der schweren Krankheit bekommen die Patienten sogenannte Tics, was sich z.B. in Fluchen oder Zwangshandlungen äußert.

Durch die Einnahme von Cannabis hat sich bei 82% der Personen eine Verbesserung der Krankheit herausgestellt, die Tics werden deutlich vermindert und fallen bei manchen ganz weg.


WebReporter: USBroker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krank, Krankheit, Haschisch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?