01.03.01 14:02 Uhr
 1.167
 

Haschisch heilt eine schulmedizinisch schwer heilbare Krankheit

Die Hannoveranerin Frau Müller-Vahl hat erste Erfolge in der Heilung der schweren Krankheit Tourette-Syndrom (TS) erreicht.

Bei der schweren Krankheit bekommen die Patienten sogenannte Tics, was sich z.B. in Fluchen oder Zwangshandlungen äußert.

Durch die Einnahme von Cannabis hat sich bei 82% der Personen eine Verbesserung der Krankheit herausgestellt, die Tics werden deutlich vermindert und fallen bei manchen ganz weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: USBroker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krank, Krankheit, Haschisch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Anweisungen von "Kraftwerk" bei Tour aufgetaucht: Nicht mit der Band sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?