01.03.01 13:42 Uhr
 22
 

Zahlreiche Beschwerden der Anwohner wegen des GP in Melbourne

5.000 Anrufe der Anwohner des Albert Parks, wo der GP stattfindet, gingen bei den Behörden in der Vorwoche des Rennens ein.

Der Grund dafür ist, dass die Anwohner nicht in der Nähe ihrer Wohnungen parken können. Es wurden keine Durchfahrtsgenehmigungen erteilt.

Der Albert Park ist sonst ein öffentlicher Park, wenn kein Rennen stattfindet.


WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Beschwerde, GP, Anwohner, Melbourne
Quelle: www.motor-presse-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?