01.03.01 13:30 Uhr
 296
 

Kirchenserver überlastet - Fasten via SMS doch zu anstrengend

Bei der diesjährigen SMS-Fastenaktion war der Ansturm so groß, dass der Kirchenserver lahmgelegt wurde.

Das ganze sollte so aussehen, dass sich die Beteiligten jeden Tag einen Bibelvers aufs Handy hätten schicken lassen können. Da aber die Zahl der Leute, die sich gemeldet hatten, bereits am ersten Tag 5.000 Stück betrug, war das zuviel für den Server.

Im letzten Jahr hatte man damit keine Probleme, weil sich dort auch nur 3.500 gemeldet hatten. Auch alte Leute meldeten sich zu diesem Service.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kirche, SMS, Fasten
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?