01.03.01 12:48 Uhr
 11
 

Borneo: Polizei muß schießen

Unruhestifter sollen erschossen werden, so der Befehl des Polizeichefs. Ein Unruhestifter ist bereits tot.

Bei den Unruhen sind bereits über 300 Menschen getötet worden, 30000 Menschen fliehen vor der Gewalt.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Einheimischen gewalttätig gegen die Zuwanderer verhalten. Bei den letzten Unruhen starben bereits mehr als 200 Menschen.


WebReporter: McLitle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Borneo
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?