01.03.01 12:36 Uhr
 1.139
 

Reise nie mit einem Wurstbrot nach Thailand. Es drohen 2 Jahre Haft.

Um zu verhindern, daß BSE oder die Maul- und Klauenseuche nach Thailand eingeschleppt wird, gilt jetzt für Touristen aus Europa ein Wurstbrotverbot. Touristen die Schinken, Fleisch oder Wurst bei der Ankunft dabei haben, werden vor Gericht gestellt.

Ihnen drohen dann umgerechnet ca. 2000 DM Strafe oder sogar bis zu 2 Jahren Gefängnis. Die Fluggesellschaften wurden angewiesen, die Reisenden über dieses Verbot aufzuklären.

In Thailand gilt ein generelles Importverbot für Tiere und Tierfutter aus Europa. Der Fleischbedarf des Landes wird durch die einheimischen Züchter gedeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Reise, Haft, Thailand, Wurst
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?