01.03.01 12:36 Uhr
 1.139
 

Reise nie mit einem Wurstbrot nach Thailand. Es drohen 2 Jahre Haft.

Um zu verhindern, daß BSE oder die Maul- und Klauenseuche nach Thailand eingeschleppt wird, gilt jetzt für Touristen aus Europa ein Wurstbrotverbot. Touristen die Schinken, Fleisch oder Wurst bei der Ankunft dabei haben, werden vor Gericht gestellt.

Ihnen drohen dann umgerechnet ca. 2000 DM Strafe oder sogar bis zu 2 Jahren Gefängnis. Die Fluggesellschaften wurden angewiesen, die Reisenden über dieses Verbot aufzuklären.

In Thailand gilt ein generelles Importverbot für Tiere und Tierfutter aus Europa. Der Fleischbedarf des Landes wird durch die einheimischen Züchter gedeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Reise, Haft, Thailand, Wurst
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
London: Mann in Gorilla-Kostüm beendet Marathon-Strecke nach sechs Tagen
Gaggenau: Pizzabote hat Unfall - Polizei liefert Pizza aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gudow: 22-Jähriger beim Selfiemachen auf der Autobahn überfahren
Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?