01.03.01 10:04 Uhr
 1.480
 

Dummer Versprecher von Präsident Busch - War das wirklich ernst gemeint?

Bei einer Rede des amerikanischen Präsidenten George W. Busch, wo rund 4000 Amerikaner anwesend waren, sprach sich Präsident Busch für eine Abschaffung der Todestrafe aus. Doch meinte er wirklich die Todestrafe?

Wie jetzt bekannt wurde schien Bush nicht die Todestrafe zu meinen, sondern die Erbschaftssteuer oder Todessteuer, die er im Zuge seiner Reformen vollkommen abschaffen will. Als er den 'Fehler' (?) bemerkte, huschte ihn ein Lächeln über das Gesicht.

Jetzt stellt sich die Frage, ob das einfach nur ein geschmackloser Witz oder einfach nur ein dummer Versprecher des Executioner Bush war!?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Präsident, Versprecher
Quelle: www.thema1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
USA: Frau alarmiert Polizei aus Angst vor explosivem Sperma



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVB-Star Shinji Kagawa schreibt bewegenden Blog-Text über Anschlag
Was ärgert Amerikaner, Briten und Franzosen am meisten an Deutschen?
Südkorea gibt Warnschüsse in Richtung nordkoreanischem Flugobjekt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?