01.03.01 10:04 Uhr
 1.480
 

Dummer Versprecher von Präsident Busch - War das wirklich ernst gemeint?

Bei einer Rede des amerikanischen Präsidenten George W. Busch, wo rund 4000 Amerikaner anwesend waren, sprach sich Präsident Busch für eine Abschaffung der Todestrafe aus. Doch meinte er wirklich die Todestrafe?

Wie jetzt bekannt wurde schien Bush nicht die Todestrafe zu meinen, sondern die Erbschaftssteuer oder Todessteuer, die er im Zuge seiner Reformen vollkommen abschaffen will. Als er den 'Fehler' (?) bemerkte, huschte ihn ein Lächeln über das Gesicht.

Jetzt stellt sich die Frage, ob das einfach nur ein geschmackloser Witz oder einfach nur ein dummer Versprecher des Executioner Bush war!?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Präsident, Versprecher
Quelle: www.thema1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?