01.03.01 09:36 Uhr
 97
 

Macromedia in neuen Dimensionen: Shockwave goes 3D

Die Zusammenarbeit von Intel und Macromedia, dem Hersteller von diversen Quasi-Multimediastandards wie Shockwave und Flash, trägt erste Früchte:
In den kommenden Tagen steht auf den Servern von Macromedia ein Update des Shockwaveplayers bereit.

Shockwave3D - wie es Macromedia nennt - ermöglicht mit geringer Downloadzeit eine Darstellung von 3D-Modellen, dabei kommt die eigentliche 3D-Engine von Intel. Das Plugin selbst ist wie in der Vergangenheit kostenlos.

Das Modell wird einmal nur übertragen, und zur eigentlichen interaktiven 3D-Animation ohne neue Datenmengen berechnet. Das interessante ist, dass technische Rahmenbedingungen (3D-Hardware/Internetperformance etc.) des Users abgefragt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?