01.03.01 09:36 Uhr
 97
 

Macromedia in neuen Dimensionen: Shockwave goes 3D

Die Zusammenarbeit von Intel und Macromedia, dem Hersteller von diversen Quasi-Multimediastandards wie Shockwave und Flash, trägt erste Früchte:
In den kommenden Tagen steht auf den Servern von Macromedia ein Update des Shockwaveplayers bereit.

Shockwave3D - wie es Macromedia nennt - ermöglicht mit geringer Downloadzeit eine Darstellung von 3D-Modellen, dabei kommt die eigentliche 3D-Engine von Intel. Das Plugin selbst ist wie in der Vergangenheit kostenlos.

Das Modell wird einmal nur übertragen, und zur eigentlichen interaktiven 3D-Animation ohne neue Datenmengen berechnet. Das interessante ist, dass technische Rahmenbedingungen (3D-Hardware/Internetperformance etc.) des Users abgefragt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?