01.03.01 09:36 Uhr
 97
 

Macromedia in neuen Dimensionen: Shockwave goes 3D

Die Zusammenarbeit von Intel und Macromedia, dem Hersteller von diversen Quasi-Multimediastandards wie Shockwave und Flash, trägt erste Früchte:
In den kommenden Tagen steht auf den Servern von Macromedia ein Update des Shockwaveplayers bereit.

Shockwave3D - wie es Macromedia nennt - ermöglicht mit geringer Downloadzeit eine Darstellung von 3D-Modellen, dabei kommt die eigentliche 3D-Engine von Intel. Das Plugin selbst ist wie in der Vergangenheit kostenlos.

Das Modell wird einmal nur übertragen, und zur eigentlichen interaktiven 3D-Animation ohne neue Datenmengen berechnet. Das interessante ist, dass technische Rahmenbedingungen (3D-Hardware/Internetperformance etc.) des Users abgefragt werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA könnten Vorreiter zur Abschaffung der Netzneutralität werden
Neue Nvidia GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt
Riesige Netzstörung bei O2 in ganz Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Nach seiner Exfrau ist er süchtig nach Penisverlängerungspillen
Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?