01.03.01 00:46 Uhr
 230
 

Historiker sind dem wirklichen Gesicht Jesu auf der Spur

Es soll 4 Abbildungen geben, die kein Mensch aus eigenem Willen gemalt hat, sondern durch die Fügung Jesu. Historiker wollen jetzt durch diese Bilder das wahre Gesicht Jesu herausfinden.

Es handelt sich um: Ein Bild in der Sanctum Sanctorum-Kapelle, das Mandylion von Edessa, das Schweißtuch der Veronica und das Gesicht Jesu auf dem Turiner Leichentuch. Auf allen Bildern ist Jesus um die 30 und bärtig.

Das wahrscheinlich älteste Bild, das Bild in der Sanctum-Sanctorum-Kapelle hat eine besondere Bedeutung auch für die Päpste: Jeder kann sich ihm allein zu Füssen werfen um es anzubeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesicht, Spur, Historiker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?