01.03.01 00:46 Uhr
 230
 

Historiker sind dem wirklichen Gesicht Jesu auf der Spur

Es soll 4 Abbildungen geben, die kein Mensch aus eigenem Willen gemalt hat, sondern durch die Fügung Jesu. Historiker wollen jetzt durch diese Bilder das wahre Gesicht Jesu herausfinden.

Es handelt sich um: Ein Bild in der Sanctum Sanctorum-Kapelle, das Mandylion von Edessa, das Schweißtuch der Veronica und das Gesicht Jesu auf dem Turiner Leichentuch. Auf allen Bildern ist Jesus um die 30 und bärtig.

Das wahrscheinlich älteste Bild, das Bild in der Sanctum-Sanctorum-Kapelle hat eine besondere Bedeutung auch für die Päpste: Jeder kann sich ihm allein zu Füssen werfen um es anzubeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesicht, Spur, Historiker
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?