28.02.01 21:49 Uhr
 50
 

Junge entführt, weil er sein Pausenbrot mit seinen Mitschülern teilte

In der Ukraine wurde nun ein Junge entführt, weil er seinen Mitschülern seine Sandwiches angeboten hatte.

Die Polizei meint, das ein 19-jähriger zusammen mit seinen drei 15 Jahre alten Freunden den Jungen entführt hat. Möglicher Grund: Die Entführer dachten, der Junge käme aus einer wohlhabenden Familie.

Die Eltern des Opfers fanden eine Lösegeldforderung von ca. 10.000 DM, die sie innerhablb von 24 Stunden hinterlegen sollten. Aber da sie das Geld nicht bezahlen konnten, haben sie die Polizei verständigt, die den Jungen in einem Haus wiederfanden.


WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Pause, Mitschüler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Politiker bot Frau fünf Millionen Dollar für möglichen Sex
"Queens of the Stone Age"-Sänger tritt Fotografin bei Konzert an den Kopf
Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?