28.02.01 20:53 Uhr
 14
 

Fall Ulrike: Werden schlimmste Befürchtungen wahr?

Der weiße Polo, der in Bernau ausgebrannt aufgefunden wurde, hat etwas mit dem Verschwinden der kleinen Ulrike zu tun. Kriminaltechniker des LKA Brandenburg konnten Lackteile des Polos eindeutig den am Fahrrad gefunden Lacksplittern zuordnen.

Eine Haarspange und Reste eines Rucksacks, die von Ulrikes Mutter identifiziert wurden, waren ebenfalls in dem ausgebrannten Wrack gefunden worden. Der gefundene Polo ist am Tag von Ulrikes Verschwinden in Berlin gestohlen worden, wie man nun weiß.

Die Polizei sucht weiterhin fieberhaft mit mehreren Hundertschaften und vielen freiwilligen Helfern die Wälder ringsum Berlin ab, auch die Suche mit Hubschraubern und Spürhunden ist wegen der einsetzenden Schneeschmelze wieder aufgenommen worden.


WebReporter: ManShadow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Befürchtung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?