28.02.01 20:09 Uhr
 4
 

DLV Präsident stellt sich gegen IAAF

In einer persönlichen Erklärung zum Fall 'Baumann' hat sich DLV Präsident Prof. Dr. Helmut Digel gegen die IAAF gestellt.

Man könne zwar nach wie vor persönlich geteilter Meinung über die Richtigkeit des Urteils sein, aber er stellt gleichzeitig fest, dass jede Handlung gegen Entscheidungen des Rechtsausschusses ein Akt gegen die Vereinsautonomie seien.

Die Entscheidung der IAAF sei rechtswidrig und verletze die Vereinsautonomie. Aus diesem Grund fordert er die IAAF auf die Regeln rechtsstaatlichen Prinzipien anzupassen. Von möglichen Konsequenten wird er sich nicht abschrecken lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wusch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident
Quelle: www.dlv-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?