28.02.01 19:23 Uhr
 30
 

Diskussion um Kleiderordnung an Schulen

Nachdem in Mecklenburg-Vorpommern einige Schulen das Tragen von Nazisymbolen, Bomberjacken und Springerstiefeln verboten wurde, was von Familienministerin Bergmann befürwortet wird, haben sich mittlerweile verschiedene Personen kritisch geäußert.

So betonte Gabriele Behler, NRW-Bildungsministerin, daß ein solches Verbot keine Probleme löse. Ebenfalls kritisch äußerten sich Vertreter der Gewerkschaft der Polizei zu dem Verbot.

Einerseits gäbe es rechtliche Probleme bei der Durchsetzung und andererseits lenke diese 'Kleiderordnung' nur von den eigentlichen Aufgaben ab.


WebReporter: Justus-Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Kleid, Kleidung, Diskussion
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?