28.02.01 19:23 Uhr
 30
 

Diskussion um Kleiderordnung an Schulen

Nachdem in Mecklenburg-Vorpommern einige Schulen das Tragen von Nazisymbolen, Bomberjacken und Springerstiefeln verboten wurde, was von Familienministerin Bergmann befürwortet wird, haben sich mittlerweile verschiedene Personen kritisch geäußert.

So betonte Gabriele Behler, NRW-Bildungsministerin, daß ein solches Verbot keine Probleme löse. Ebenfalls kritisch äußerten sich Vertreter der Gewerkschaft der Polizei zu dem Verbot.

Einerseits gäbe es rechtliche Probleme bei der Durchsetzung und andererseits lenke diese 'Kleiderordnung' nur von den eigentlichen Aufgaben ab.


WebReporter: Justus-Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schule, Kleid, Kleidung, Diskussion
Quelle: www.zdf.msnbc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?