28.02.01 19:08 Uhr
 27
 

Errektionsstörungen - dieses Enzym ist Schuld

An der Universtität in Pennsylvania fanden Forscher die Ursache für Errektionsstörungen. Die Erregung bei Männern und Frauen beruht auf einem Wechselspiel verschiedener biochemischer Reaktionen. Das Enzym Arginase stört diesen Ablauf.

Damit dieser Prozess ungehindert ablaufen kann, sind eine Reihe vom Stoffumwandlungen nötig, welche die Durchblutung des männlichen Gliedes fördern und anregen.

Um die Wirkung des Enzyms zu verhindern, wurde ein Stoff (BEC) entwickelt, welcher eine bessere Durchblutung des Gliedes schafft. Durch die gute Erfolgsquote könnte BEC für die 30% der Männer interessant sein, bei denen Viagra keine Wirkung zeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: trinity2k
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schuld, Enzym
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?