28.02.01 19:01 Uhr
 22
 

22-Jährige wird wegen Grausamkeit verurteilt: Pitbull misshandelt

Frankreich: Eine 22-Jährige wird wegen Grausamkeit verurteilt. Der Richterspruch in Straßburg lautete folgendermaßen: zwei Monaten Gefängnis auf Bewährung und zu einer Geldstrafe von 7000 Franc (ca. 2100 Mark).

Die französische Hundehalterin hatte ihren Pitbull an die Heizung gekettet bevor sie in Urlaub gefahren war. Der Hund wurde schließlich durch sein klägliches Jaulen von Nachbarn gefunden.

Die Frau hatte den Hund ohne jegliche Nahrung zurückgelassen.
Der Pitbull war weder angemeldet noch kastriert, obwohl dies eigentlich durch die Bestimmungen vorgeschrieben ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Judgement
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pitbull
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?