28.02.01 18:28 Uhr
 80
 

Bertelsman und der Napster-Skandal - Gibt es doch was zu verschweigen?

Bertelsmann hat Informationen aus der Snoopstar-Website entfernt. Zwar ist es offiziell nur um Missverständnisse zu unterbinden, doch einiges weist darauf hin, dass der wahre Grund ein andere ist:

So dürfen Mitarbeiten von Snoopstar, das laut Bertelsmann nur ein Testprojekt von vielen ist, nicht mit der Presse reden, dafür ist Sprecher Adler zuständig.

Adler meinte, dass das Projekt dann zwar beendet werde aber die Firma Snoopstar weiter arbeiten werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Skandal
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?