28.02.01 14:56 Uhr
 261
 

Surfen sie mit 40 GBit pro Sekunde (theoretisch) und zahlen sie 40 % weniger

Mit einem komplett neuartigen Schalter, entwickelt von Agilent, ist es möglich, die bisher notwendige Umwandlung von Lichtsignalen in elektronische Signale, die bei Highspeed-Anschlüssen für Verzögerungen sorgt, zu umgehen.

Dem Internet könnte also eine Revolution bevorstehen, denn mit den theoretisch möglichen 40 Gigabit in der Sekunde würden sich auch die Kosten für die Provider um 40 % senken - das Internet würde für Kunden billiger.

Doch auch andere Firmen waren bereits dabei, einen solchen Schalter zu entwickeln, verschiedene Methoden kommen von anderen Firmen.

Eingesetzt wird die neue Technologie wohl ab Ende 2001 von Alcatel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Surfen
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?