28.02.01 12:37 Uhr
 1
 

Maul- und Klauenseuche: 1.800 Schafe getötet

Düsseldorf (rpo). Die Maul- und Klauenseuche bedroht Deutschland. In NRW sind mittlerweile 1.800 Schafe getötet worden, davon 1.500 im Kreis Neuss und weitere 350 in Aachen. Um die Höfe ist eine Sperrzone errichtet worden.

Zahlreiche weitere Betriebe in Nordrhein-Westfalen stehen wegen der Maul- und Klauenseuche unter Beobachtung. Sie hatten in den vergangenen Wochen Tiere aus England importiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hjwilms
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schaf
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?