28.02.01 13:21 Uhr
 57
 

Zuschauer verklagen TV-Star - Der nannte die britische Queen "Bitch"

Richard Blackwood, Großbritanniens bester farbiger TV Star und Comedian mit eigener Show, wurde von Zuschauern verklagt, weil er die britische Königin Queen Elizabeth im Fernsehen mit dem Fäkal-Ausdruck 'bitch' versehen hatte.

Es sei die Umgangssprache im Straßenslang und er habe das Wort nur auf die Frau bezogen, nicht aber als Schimpfwort zur Hohheitsbeleidigung. Er wollte es nur so wie der Skandal-Rapper Eminem gebrauchen, als Wort des Raps.

Schließlich sagte der Comedian, er habe eine schlimmen Fehler begangen. 'Ich hätte die Queen niemals so nennen dürfen. Dafür gab es einfach keinen Grund', sagte er zur Zeitung 'The Times'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, TV, Zuschauer, Queen
Quelle: www.iol.co.za

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?