28.02.01 10:17 Uhr
 1.550
 

Der "Gnutella-Wurm". Man kennt seinen Namen und weiß wie er wirkt.

Wie schon zuvor bei SN berichtet, treibt momentan bei Gnutella ein 'Wurm' sein Unwesen. Er hängt sich an Dateien an und läßt Anfragen auf die eigenen Dateien zu, nur um sich dann weiterzusenden.

Diese 'nette Tierchen' hat jetzt einen Namen. Er wird Mandragore genannt und nistet sich auf der Festplatte als System-Datei ein, welche bei jedem Start ausgeführt wird.

Die bekanntesten Antiviren-Software Firmen haben reagiert und Updates stehen bereit.


WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Name, Wurm
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?