28.02.01 10:17 Uhr
 1.550
 

Der "Gnutella-Wurm". Man kennt seinen Namen und weiß wie er wirkt.

Wie schon zuvor bei SN berichtet, treibt momentan bei Gnutella ein 'Wurm' sein Unwesen. Er hängt sich an Dateien an und läßt Anfragen auf die eigenen Dateien zu, nur um sich dann weiterzusenden.

Diese 'nette Tierchen' hat jetzt einen Namen. Er wird Mandragore genannt und nistet sich auf der Festplatte als System-Datei ein, welche bei jedem Start ausgeführt wird.

Die bekanntesten Antiviren-Software Firmen haben reagiert und Updates stehen bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Name, Wurm
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: In Schulbuch sitzt versehentlich Meister Yoda neben König Faisal
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 14-Jähriger ersticht seinen schlafenden Vater
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?