28.02.01 10:15 Uhr
 27
 

Holocaust-Opfer klagen erneut gegen Österreich

Der Opfer Anwalt Herbert Fenster, reichte jetzt erneut stellvertretend für die Opfer,Klage bei einem Bezirksgericht in Washington ein.

Im Namen von 174 Überlebenden des Holocaust, sowie Familienangehörigen von NS-Opfern, werden die österreichische Regierung sowie österreichische Firmen verklagt.

Das wegen schwerer Mängel abgelehnte
Entschädigungsabkommen aus dem Januar, war für die Mandanten Herbert Fensters
nicht akzeptabel.Es werde eine wesentlich höhere Entschädigungssumme gefordert.


WebReporter: buggiman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Opfer, Holocaust
Quelle: www.taz.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?