28.02.01 09:50 Uhr
 1
 

Dresdner Bank kooperiert mit BNP-Paribas-Tochter

Der Unternehmensbereich Private Kunden der Dresdner Bank und das französische Unternehmen Cetelem - eine Tochter der BNP-Paribas-Gruppe - haben am 26. Februar 2001 in Frankfurt am Main ein Joint Venture gegründet. Ziel der Kooperation ist eine dauerhafte Zusammenarbeit im Geschäft mit Konsumentenkrediten. Die Vereinbarung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Beide Unternehmen haben als ersten Schritt des Joint Ventures die WKV-Bank erworben, an der die Dresdner Bank jetzt 30 Prozent und die Cetelem 70 Prozent der Anteile halten. Die WKV mit Sitz in München hat sich auf das Konsumenten-Kreditgeschäft spezialisiert und war bisher zu 100 Prozent im Besitz des Bankhauses Reuschel, einem Tochterunternehmen des Dresdner Bank Konzerns. Die WKV wird zukünftig unter dem Namen „Cetelem Bank GmbH“ firmieren und als Basis für das Joint Venture sowie als Plattform für die Entwicklung von Konsumentenkreditprodukten, insbesondere für den Einzelhandel, dienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Tochter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackt-Öl-Wrestling und Wet-T-Shirt-Contest: So sexy ist Wacken
Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?