28.02.01 08:59 Uhr
 5
 

Autokonzerne in Konfrontation mit Kirch und EM.TV

Wie die Financial Times Deutschland heute berichtet, befinden sich die in der Formel 1 engagierten Autokonzerne auf Konfrontationskurs gegenüber dem Kirch-Konzern. Dieser will sich über den Einstieg bei EM.TV Zugriff auf die Formel-1 Holding SLEC sichern.

Demnach hätten DaimlerChrysler (McLaren-Mercedes), Fiat (Ferrari) und Ford (Jaguar) gedroht, aus der Formel 1 auszusteigen und eine eigene Rennserie ins Leben zu rufen. Kirch und EM.TV hätten gemeinsam 75 Prozent an der SLEC, wenn sie bis Mittwoch eine Option ausüben.

Die Autohersteller befürchten weiter, dass Kirch durch seinen Einfluss die Formel 1 ins Pay-TV bringen will, um seinen Sender Premiere World attraktiver zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, EM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?