28.02.01 08:46 Uhr
 4
 

65 Millionen Mark für das Aktionsprogramm gegen Extremismus

Gefährdete Jugendliche wieder in die Gesellschaft zu Integrieren,eine Sensibilisierung der Jugendlichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Antisemitismus,sind die wichtigsten
Ziele des Programms,sagte Christine Bergmann(SPD).

25 Millionen Mark aus dem Europäischen
Sozialfonds und 40 Millionen Mark aus Bundesmitteln stehen dafür bereit.Für
die Jugendbildungsarbeit und für die
politische Bildung werden 30 Millionen Mark bereitgestellt.

Laut Bundesjugendministerin Christine
Bergmann,werden die neuen Bundesländer noch einmal 10 Millionen Mark bekommen. Diese Gelder sollen
den Opfern von Gewallttaten und zur Vorbeugung Rechtsextremistischer Straftaten eingesetzt werden.


WebReporter: buggiman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Aktion, Remis, Extremismus
Quelle: www.welt.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?