28.02.01 08:23 Uhr
 6.910
 

Napster erhielt heute einige E-Mails: Jetzt gibt es weiteren Ärger

Nun wird Napster vorgeworfen, dass man die Urheberrechte an den Aufnahmen von Roy Orbison über 1 Million mal verletzt hätte. Dies teilten die Plattenfirmen Napster über eine Internet-Agentur in Form von einigen E-Mails mit.

Die Plattenfirmen heißen Roy Orbison Music Co. und Barbara Orbison Music. Napster war ja bereits von den fünf großen US-Labels verklagt worden. Diese lehnten bekanntlich das Napster-Angebot ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: E-Mail, Ärger
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?