28.02.01 08:23 Uhr
 46
 

Horrornacht für Australier

In Australien hatte ein Mann Pech auf der ganzen Linie.
Als erstes ging ihm auf einsamer Strecke sein Benzin aus.

Nachdem er eine ziemliche Strecke hatte laufen müssen, explodierte sein Autotank, weil ihm eine Zigarette beim nachfüllen des Benzins mit in den Tank fiel. Er zog sich Verbrennungen zu.

Durch die gewaltige Explosion flog er in einen Ameisenhaufen und wurde kräftig gebissen.
Zu allem Überfluss stellte die Polizei dann noch fest, dass der Mann besoffen war, das Auto nicht angemeldet und dass er gar keinen Führerschein besaß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gitta
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Horror
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
London: Mann in Gorilla-Kostüm beendet Marathon-Strecke nach sechs Tagen
Gaggenau: Pizzabote hat Unfall - Polizei liefert Pizza aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Kundgebung gegen GEZ
Heikendorf: Sportverein bläst AfD-Werbetreffen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?