28.02.01 08:41 Uhr
 159
 

Ein Mensch ist so viel wert wie ein Kamel und darf geschlagen werden

Die Sklaverei existiert. Vor allem in armen Ländern wie Mauretanien. Hier kostet ein Sklave umgerechnet 1000 Mark. Das entspricht dem Preis eines Kamels. Oft werden die Sklaven auch noch von ihren weißen Herren geschlagen.

'Die meisten werden von ihren 'Herren' gut behandelt. Einige aber werden geschlagen, Frauen vergewaltigt', meint ein Ex-Slave.

In Mauretanien soll es gut 250.000 Sklaven geben. Menschenrechtler sind empört und wollen helfen.



So kaufen sie Sklaven frei, um ihnen ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Schon 40.000 Menschen konnte so geholfen werden.

'Wir kaufen Sklaven im Sudan für 70 Mark frei', sagt ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation.




WebReporter: Twiddel@Leviathan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Kamel
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?