27.02.01 23:13 Uhr
 8
 

Neuzugang im Deutschen Exilarchiv

Einen bedeutenden Neuzugang kann das Deutsche Exilarchiv mit Sitz in Frankfurt/Main verbuchen. Es erwarb ca. 30 Briefe der Franz Kafka-Freundin Milena Jesenska. Gerichtet waren die Briefe an den Publizisten W. S. Schlamm.

Schlamm gilt als sehr einflußreich, besonders unter den Publizisten, welche ins Exil gehen mußten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vestibor
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?