27.02.01 20:42 Uhr
 22
 

der erste fühlende Computer

Das c-lab (http://www.c-lab.de/), ein Gemeinschaftsprojekt von Siemens und der Universität Paderborn, hat vergangene Woche den ersten fühlenden Computer vorgestellt: die Emotional Engine, die auf den Namen mexi hört.

Der Computer besteht aus einem Roboterkopf, der mit Augen, Ohren, Mund und Hals bestückt ist (Bild: http://www.c-lab.de/...).
Mit dieser Erfindung gelang es erstmalig Computern subjektive, menschliche Züge zu geben.

Als nächstes soll der Roboter mit der Siemens-Erfindung Pathfinder, der auf der letzten Ce-Bit vorgestellt wurde) kombiniert werden.
Trotzdem sieht Erfinder Bernd Kleinjohann noch keinen Grund zur Euphorie: er arbeitet nur nebenbei an mexi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Judo: Olympiasiegerin Miriam Blasco heiratet nun ihre Finalgegnerin
Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
"Simpsons"-Erfinder Matt Groening entwickelt Fantasy-Serie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?