27.02.01 20:21 Uhr
 14
 

Bayernverfolger wehren sich gegen Anschuldigungen

Matthias Sammer, Trainer des Tabellendritten, wehrt sich vehement gegen den Vorwurf, dass seine Spieler Schlappschwänze seien. Er betont, dass noch nichts verloren sei.

Rainer Calmund hingegen stellte fest, dass Bayer eigentlich schon Tabellenführer sein müsste, doch durch dämliche Niederlagen, wie gegen Rostock und Cottbus, selber schuld sei. Doch es lägen noch 11 Spiele vor ihnen in denen noch alles drin ist.

Einzig Rudi Assauer betont lautstark, dass keiner von Schalke erwarte, dass sie Meister werden.


WebReporter: Sir_Eisenherz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Anschuldigung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?