27.02.01 20:21 Uhr
 14
 

Bayernverfolger wehren sich gegen Anschuldigungen

Matthias Sammer, Trainer des Tabellendritten, wehrt sich vehement gegen den Vorwurf, dass seine Spieler Schlappschwänze seien. Er betont, dass noch nichts verloren sei.

Rainer Calmund hingegen stellte fest, dass Bayer eigentlich schon Tabellenführer sein müsste, doch durch dämliche Niederlagen, wie gegen Rostock und Cottbus, selber schuld sei. Doch es lägen noch 11 Spiele vor ihnen in denen noch alles drin ist.

Einzig Rudi Assauer betont lautstark, dass keiner von Schalke erwarte, dass sie Meister werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sir_Eisenherz
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Anschuldigung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet