27.02.01 20:00 Uhr
 11.542
 

GMX Kunden aufgepasst - Sie haben eine clevere Fake E-Mail bekommen

Am heutigen Faschingsdienstag gab es wieder mal große Aufregung bei dem Freemail-Anbieter GMX. Eine besonders clevere Fake E-Mail war der Grund dafür. GMX sperrte sofort diesen Account und machte eine Anzeige gegen Unbekannt.

In der E-Mail stand, dass sich der Freemail-Dienstanbieter GMX und MSN-Hotmail ab dem 15. März 2001 zusammenlegen und das man dem Absender seine Logindaten schicken sollte.

Jetzt möchte der Freemail-Anbieter seine Kunden warnen und will den Kunden eine E-Mail schicken, in der es darum geht, dass es sich um eine Fake E-Mail gehandelt hat.


Als Absender stand in der Nachricht: [email protected]'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cyberz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, E-Mail, Mail, Fake
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?