27.02.01 19:52 Uhr
 9
 

Geiseldrama in Hamburg

Heute konnte die Identität des Täters des gestrigen blutigen Geiseldramas festgestellt werden. Es handelt sich um einen 25 Jahre alten Algerier, dessen Asylantrag abgelehnt wurde.

Der Mann, der seit 1996 in verschiedenen Asylbewerberheimen in Hamburg lebte, sollte abgeschoben werden. Deswegen wurde er bundesweit gesucht.

Der Täter schwebt noch immer in Lebensgefahr, wohingegen das Opfer auf dem Weg der Besserung ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tortellino
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Geisel
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?