27.02.01 19:23 Uhr
 4
 

Österreichische Regierung mit Budget 2002 zufrieden.

Im Jahr 2002 wird das Österreichische Budget das bereits vom Ministerrat beschlossen ist, keine Neuverschuldung mehr verzeichnen. Ebenfalls hervorgehoben wurde, das es seit dem Jahr 2000 keine Steigerungen im Bereich der Ausgaben gegeben hat.

Sowohl Bundeskanzler Wolfgang Schüssel als auch Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer zeigen sich mit dem Ergebnis höchst zufrieden. Zum erstenmal in der Geschichte Österreichs wurde das Budget in Euro berechnet.

Kommenden Donnerstag wird Finanzminister Grasser das Budget dem Parlament präsentieren. Vorgesehen sind Ausgaben in Höhe von 58,3 Mrd. Euro. Dem gegenüber stehen Einnahmen von 57,5 Mrd.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Regierung, Regie, Budget
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?