27.02.01 19:18 Uhr
 5.642
 

Blutiger Mord beim Karneval - Hunderte schauten zu.

Der farbenfrohste Karneval der Welt wurde gestern mit Blut befleckt. Während tausende Menschen dem Umzug der Sambaschulen in der Ortschaft 'San Jose de los Campos' beiwohnten, wurde ein Mann aus nächster Nähe getötet.

Hunderte Menschen beobachteten wie sich ein Unbekannter dem Brasilianer Jarbas Arantes näherte und drei Schüsse abgab. Der Schütze traf sein 40jähriges Opfer in den Hals. Im Polizeiverhör gaben alle Befragten an, den Mörder nicht gesehen zu haben.

Den getöteten Mann musste ein Krankenwagen bergen, der durch die Menschenmassen stark behindert wurde. Statt den Umzug abzubrechen ging das Treiben fröhlich weiter.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Karneval
Quelle: www.pobladores.com


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?