27.02.01 18:52 Uhr
 111
 

Er ist tot. Der "Vater der Datenübertragung"

Im Alter von 84 Jahren ist der 'Vater der Datenübertragung', Claude Elwood Shannon, am Samstag in Medford (Massachusetts) an seiner Alzheimer-Krankheit gestorben.

Seine bahnbrechenden Erfolge in der Entwicklung der Datenkommunikation sind schon legendär. Er war es, der den Binärcode als die Grundlage der Datenübertragung entdeckte.

Die 'Symbolische Analyse von Relais- und Schaltkreisen' ist eine der revolutionärsten in der Wissenschaft. Wie auch die Kryptographie von ihm seinen Ursprung nahm, bei der auch Biologen noch heute Nutzen daraus ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Vater, Daten, Datenübertragung
Quelle: www.telecom-channel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS bekennt sich zu Attentat in London
Vermisste Studentin in Regensburg: Leichenspürhund schlägt an
Mönchengladbach: Eine Festnahme nach Brand in Asylbewerberheim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Bachelor: Arme Finalistin
Bundesregierung überdenkt Waffenlieferungen an die Türkei
Saarland: Lobbycontrol wirft AfD "intransparente Wahlwerbungsfinanzierung" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?