27.02.01 18:52 Uhr
 111
 

Er ist tot. Der "Vater der Datenübertragung"

Im Alter von 84 Jahren ist der 'Vater der Datenübertragung', Claude Elwood Shannon, am Samstag in Medford (Massachusetts) an seiner Alzheimer-Krankheit gestorben.

Seine bahnbrechenden Erfolge in der Entwicklung der Datenkommunikation sind schon legendär. Er war es, der den Binärcode als die Grundlage der Datenübertragung entdeckte.

Die 'Symbolische Analyse von Relais- und Schaltkreisen' ist eine der revolutionärsten in der Wissenschaft. Wie auch die Kryptographie von ihm seinen Ursprung nahm, bei der auch Biologen noch heute Nutzen daraus ziehen.


WebReporter: Burg4444
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Vater, Daten, Datenübertragung
Quelle: www.telecom-channel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?