27.02.01 17:26 Uhr
 53
 

Eine ganz gewöhnlichen Impfung: Verheerende Nebenwirkungen treten auf

Bei einer ganz gewöhnlichen Mumps-Masern-Röteln-Impfung können ganz gravierende Nebenwirkungen auftreten. Diese sind zwar selten, aber die Leute, die es trifft haben nichts zu lachen.


Die sogenannte Werlhof-Krankheit hat Symptome wie Störungen des Blutbildes und Blutplättchenmangel. Eine Studie belegte nun die Theorie, wobei eines von 20.000 Kindern (bis zu 5 Jahre) nach der Impfung an der Krankheit litten.

Der Impfstoff, mit dem Mumps, Masern und Röteln im Moment bekämpft werden, besteht aus einem Misch-Präparat. Dieses ist angereichert mit lebenden, abgeschwächten Viren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Nebenwirkung
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?