27.02.01 17:26 Uhr
 53
 

Eine ganz gewöhnlichen Impfung: Verheerende Nebenwirkungen treten auf

Bei einer ganz gewöhnlichen Mumps-Masern-Röteln-Impfung können ganz gravierende Nebenwirkungen auftreten. Diese sind zwar selten, aber die Leute, die es trifft haben nichts zu lachen.


Die sogenannte Werlhof-Krankheit hat Symptome wie Störungen des Blutbildes und Blutplättchenmangel. Eine Studie belegte nun die Theorie, wobei eines von 20.000 Kindern (bis zu 5 Jahre) nach der Impfung an der Krankheit litten.

Der Impfstoff, mit dem Mumps, Masern und Röteln im Moment bekämpft werden, besteht aus einem Misch-Präparat. Dieses ist angereichert mit lebenden, abgeschwächten Viren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Nebenwirkung
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?