27.02.01 16:53 Uhr
 16
 

Bremen gibt kein Geld mehr für Musical

Der Bremer Senat hat heute beschlossen, Musicals nicht mehr finanziell zu unterstützen, das betrifft besonders das im September geplante 'Hair'.

Private Betreiber müssen einspringen, werden aber bei einer Auslastung von unter 70% unterstützt.

Das hochverschuldete Bundesland hat für 'Jekyll & Hyde' seit 1999 14 Millionen Mark zugeschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Bremen, Musical
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?