27.02.01 16:50 Uhr
 0
 

Intel verkauft Anteile an Evans & Sutherland

Wie aus einer heute veröffentlichten Akte der Securities and Exchange Commission hervorgeht, hat der Computerprozessorhersteller Intel seinen Anteil an Evans & Sutherland zurückgeschraubt.

Den Angaben zufolge wurden über 900.000 Anteile verkauft, womit sich der Intel Anteil auf unter 4% reduziert. Zuvor war Intel im Besitz von 11,3% der Anteile. Zum Grund des Verkaufs wollte Intel bisher noch kein Statement abgeben.

Evans & Sutherland ist im Silicon Valley ansässig und erstellt Soft- und Hardware für die Produktion von 3D-Grafiken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Anteil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?