27.02.01 16:47 Uhr
 175
 

Der lahme DSL-Ausbau - Ist die Telekom doch unschuldig ?

Zu einem großen Teil schuldig am langsamen DSL-Ausbau der Telekom sind OPAL-Glasfaserleitungen, mit der Ostdeutschland vornehmlich ausgebaut wurde.

Das Problem liegt nun dabei, dass DSL auf Kupferleitungen angewiesen ist, damit werden die Glasfaserleitungen im DSL-Geschäft nutzlos.

Allerdings gäbe es doch eine Möglichkeit: VDSL, das eine erheblich höhere Übertragungsrate aufweisen könnte.

Doch das bietet die Telekom nicht an...


WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, DSL, Ausbau
Quelle: www.billigeronline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?