27.02.01 16:45 Uhr
 11
 

Autokonzerne wollen ein Drittel der Formel 1

Führende Automobilhersteller (u.a. Daimler, BMW, Fiat) wollen verhindern, dass die Kirchgruppe 75% der Anteile an der Formel 1 erwirbt.

Damit ist eine neue Runde im Streit um das Erbe von Berni Ecclestone ausgebrochen. Ecclestone ist seit Jahren der alleinige Herrscher in der Nummer Eins des Motorsports.

Von den Automobilkonzernen wird befürchtet, dass es bei 75% Anteilen von Kirch zum Ende der Formel 1 kommen wird. Sie wollen ein Mitspracherecht und werden nur mit Ecclestone verhandeln. Keine Gespräche dagegen sollen mit Kirch geführt werden.


WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Drittel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?