27.02.01 15:47 Uhr
 29
 

Selbstmorde von englischen Bauern befürchtet

Durch den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in England stehen viele Bauern nun vor dem Ruin.

Aus Angst, dass sie sich etwas antun könnten, wurde nun eine Beratungsstelle für die betroffenen Landwirte eingerichtet. Ein Kaplan der Heilsarmee steht ab sofort rund um die Uhr in Cheshire zur Verfügung.

Durch die Seuche werden die Bauern isoliert und mit ihren Sorgen allein gelassen. Aus diesem Grund ist die Einrichtung dringend notwendig, um ihnen Unterstützung und einen Gesprächspartner zu bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jakuzzi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Selbstmord, Bauer
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?