27.02.01 15:33 Uhr
 12
 

Chrysler-Plan abgelehnt

Die übergroße Mehrheit der Chrysler-Zulieferer, darunter auch der deutsche Siemens-Konzern, lehnt die Reduzierung der Preise für Bauteile um 5 % ab.

Die Gewinne seien in den letzten Jahren schon um 2-3% zurückgegangen. Weitere 5 % in diesem Jahr und 10% in den nächsten beiden Jahren seien nicht zu akzeptieren. Notfalls erwäge man sogar einen Lieferstop an die Chrysler-Betriebe.

Verärgert waren die Firmen vorallem darüber, dass Chrysler-Sanierer Zetsche den Betrieben nicht, wie sonst üblich, ein Jahr Zeit gibt um die eigenen Verluste durch eigene Kostensenkungen auszugleichen. Dies sei nicht abgesprochen gewesen.


WebReporter: ManShadow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Plan, Chrysler
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?