27.02.01 11:48 Uhr
 11
 

Ausverkauf in Tokio - Börse fällt auf neues Tief

Der japanische Aktienmarkt findet einfach keinen Halt, in der Nacht brach der Nikkei Index auf den tiefsten Stand seit 28 Monaten ein.
Er schloß bei 13.059,86, dies ist ein Minus von 141.28 Punkten (-1.07%).

Bankaktien hatten den Markt in den letzten Tagen noch einigermaßen stützen können, doch dies hatte nun ein Ende.
Auch Technologieaktien waren sehr schwach, eine Warnung über sinkende Verkaufszahlen bei Nikon löste den neuerlichen Verkaufsdruck aus.

Auch die massiven Verkäufe der Fonds und Brokerfirmen drückten den Markt.
Hiroaki Muto von Nissay Asset Management dazu: 'Die U.S. Wirtschaftslage ist immer noch eine der größten Gefahren für Investoren in Japan'. Die Fonds kaufen vermehrt Anleihen.


WebReporter: Dropspam
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Tokio, Tief, Ausverkauf
Quelle: biz.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?